News/Blog

31.01.2018

Ich weiĂź, ich schreibe nicht sehr viel, aber die wichtigsten News mĂĽssen raus: Wieder läuft der Businessplan-Wettbewerb ACquadrat in Aachen und in der nächsten Woche findet die Zwischenprämierung statt. Dann werden aus 20 nominierten GrĂĽndungsideen die besten 10 mit jeweils 1.000 € augezeichnet. Dieses Jahr betreue ich gleich vier Teams bei der Erarbeitung ihrer Businesspläne und ich bin schon ein bisschen stolz darauf, dass zwei “meiner” Teams bei den nominierten 20 besten Teams gelandet sind. Das erhöht die Spannung fĂĽr die Prämierungsveranstaltung, die nächsten Dienstag, am 6.2.2018 stattfindet.

06.06.2017

Ich habe gute News zu vermelden: Das von mir beim Businessplan-Wettbewerb ACquadrat betreute Team AeroFib hat letzte Woche im Krönungssaal des Aachener Rathauses den mit 10.000 € dotierten Preis für den ersten Platz im Gründungs-Wettbewerb bekommen. Das Team von Textil-Ingenieuren hat eine neuartige und schon zum Patent angemeldete flexible Glasfaser entwickelt, die bei extrem geringem Gewicht gleichzeitig wesentlich höhere Dämmeigenschaften als die Wettbewerbsprodukte aufweist und vor allem bei Motoren und Flugzeug-Triebwerken ihren Einsatz finden wird.

Ich freue mich, dass es gelungen ist, die entscheidenden Bausteine des Plans nicht nur technisch, sondern auch kaufmännisch und in Bezug auf die Kommunikation preiswürdig zu präsentieren.

17.11.2016

Der Aachener Businessplan-Wettbewerb ACquadrat (http://www.gruenderregion.de/wettbewerbe.html) startet in die nächste Runde. Der Auftakt ist geschehen und es laufen schon die ersten Gespräche mit gründungs- und wachstumsinteressierten Menschen und Unternehmern. Wer die Gründung oder den Aufbau eines Unternehmens plant, erhält hier reichlich kostenlose Unterstützung von zahlreichen Experten.

Regelmäßige Termine mit fachlichen Inputs  und Networking unter den Teilnehmern und Fachleuten liefern eine Menge Mehrwerte in der Entwicklung einer Gründungsidee. ACquadrat betreibt nicht nur einen Wettbewerbs für Existenzgründer. Auch bestehende Betriebe mit mindestens einem Mitarbeiter können am Wachstumswettbewerb teilnehmen. In beiden Wettbewerben sind neben Geldpreisen für die drei Erstplatzierten auch erhebliche Publicity-Effekte für eine Nominierung zu erwarten.

05.10.2016

Die “Offensive Mittelstand
Nun gehöre ich also auch zu den Beratern der “Offensive Mittelstand”. Diese Berater sind in einer Datenbank gelistet und dazu autorisiert, den Unternehmens-Check der INQA (Initiative Neue Qualität der Arbeit) durchzufĂĽhren. Der Check stellt probate Instrumente zur VerfĂĽgung, mit denen die wesentlichen Ausprägungen eines “guten Mittelstandes” in Form eines Checks ĂĽberprĂĽft und bewertet werden können. Die Themen umfassen dabei die Strategie, Liquidität, Risikobewertung, FĂĽhrung, Kundenpflege, Organisation, Unternehmenskultur, Personalentwicklung, Prozesse, Beschaffung und Innovation.
Die “Offensive Mittelstand” ist ein loser Zusammenschluss zahlreicher bundesweit aktiver Partner aus Politik und Wirtschaft, so z.B. (ohne Gewichtung durch Reihenfolge) das Arbeitsministerium, Institut fĂĽr Mittelstandsforschung Bonn, Deutscher Steuerberaterverband, Kammern, Innungen und Unternehmerverbände, Bundesagentur fĂĽr Arbeit, RKW, Zentralverband des Deutschen Handwerks u.v.a.. Das gemeinsame Ziel ist die Förderung eines guten Mittelstandes als Motor fĂĽr Innovationen in Deutschland und die wirkungsvolle UnterstĂĽtzung des Mittelstandes. Dazu werden Energien gebĂĽndelt zur Förderung der Handlungsbedingungen im Mittelstand sowie zur Entwicklung präventiver und innnovativer Prozesse. Dazu stehe auch ich als Berater im kollegialen Austausch mit den Aktueren der Initiative und unterstĂĽtze die Entwicklung von eigenen Qualitätsstandards und wirksamen Instrumenten.

21.07.2016

Die Landschaft der Beratungsförderung hat sich seit Januar 2016 deutlich geändert, denn die KfW hat sich aus den bundesweit geltenden Förderungen von Beratungsleistungen verabschiedet. Ein paar wesentliche Instrumente hat seit Januar das Bundesamt fĂĽr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ĂĽbernommen. Das neue Förderprogramm mit dem Namen „Förderung unternehmerischen Know-hows” fasst die bisherigen Programme „Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung”, „GrĂĽndercoaching Deutschland”, „Turn-Around-Beratung” und „Runder Tisch” zusammen.

Sowohl junge Unternehmen (bis zu 2 Jahre am Markt) als auch lang bestehende Unternehmen sowie Unternehmen in Schwierigkeiten erhalten hier Zuschüsse zur Beratung in unterschiedlicher Höhe. Einzelheiten sind bei mir und hier zu bekommen: Link zum BAFA